ECE Retail Insights, November 2018

„Diese Vision wollen wir verwirklichen“

Interview mit Dr. Philipp Sepehr, Leiter der neuen Digitaleinheit der ECE, über die Neuaufstellung der ECE in Sachen Digitalisierung und die Vision des Shopping-Centers als Omnichannel-Plattform

Dr. Philipp Sepehr

Warum hat die ECE im Sommer 2018 eine eigene Digitaleinheit gegründet?

Die fachbereichsübergreifende Einheit „Digital Innovation & Analytics“ zeigt, dass das Thema Digitalisierung im Fokus unserer aktuellen Unternehmensstrategie steht. Wir berichten als Stabsstelle direkt an den CEO Alexander Otto. Aber natürlich beschäftigt sich die ECE schon deutlich länger mit der Digitalisierung. Wir testen innovative Produkte und digitale Services in unseren Centern, etwa 3D-Wayfinding oder RFID-Parken, und rollen sie bei Erfolg flächendeckend aus. Auch intern und in der Zusammenarbeit mit unseren Geschäftspartnern digitalisieren wir zunehmend unsere Prozesse.

Was ändert sich konkret durch die neue Einheit?

Zum einen wollen wir zentral einen Überblick über neue Technologien am Markt behalten. Zum anderen geht es um Schnelligkeit. Wir können mit der Digital Unit schnell und flexibel digitale Innovationen für die ECE und unsere Shopping-Center entwickeln. Dabei fokussieren wir uns auf strategisch wichtige Projekte, die wir mit Nachdruck vorantreiben. Aktuell steht vor allem der Ausbau der Digital Mall im Fokus.

Warum ist die Digital Mall so wichtig?

Als wir vor knapp zwei Jahren mit der Digital Mall gestartet sind, war sie zunächst das Pilotprojekt eines digitalen Schaufensters, ausgerollt auf das Alstertal-Einkaufszentrum. Als solches hat sie sich bewährt, doch wir sind überzeugt, dass sie noch viel mehr sein kann. Wir bei der ECE begreifen das Center der Zukunft als Omnichannel-Plattform, die On- und Offline verbindet und dabei Waren-, Daten- und Logistikplattform in einem sein kann. Um diese Vision zu verwirklichen, ist die Digital Mall essentiell.

Welchen Mehrwert bietet die Digital Mall den Kunden?

Sie ermöglicht es ihnen, sich jederzeit und überall über im Center verfügbare Sortimente und Waren zu informieren. Die Kunden können Artikel reservieren und anschließend beim jeweiligen Händler im Shopping-Center vor Ort kaufen. Mittlerweile sind fast namhafte 30 Retailer des Alstertal-Einkaufszentrums an die Digital Mall angebunden. Wir arbeiten mit Hochdruck daran, mehr Mieter anzuschließen – die nächsten folgen bereits bis Jahresende – und das Projekt auf weitere Center auszurollen. Außerdem wollen wir die Digital Mall perspektivisch an andere Online-Kanäle anschließen, um so noch mehr Online-Traffic in stationäre Käufe im Center zu transformieren.

Was macht die Digital Unit im Bereich Analytics?

Wir sind zuständig für die umfassende Analysen ECE-weiter Daten. Das heißt wir verknüpfen, in Zusammenarbeit mit der IT, die  Datenbestände inhaltlich, werten sie mit neuesten Tools aus und leiten schließlich unternehmerische Schlussfolgerungen ab.