DE | EN | TR

Newsticker

Auf einen Blick: Die wichtigsten Neuigkeiten - aktuell und kompakt.

Behind the Scenes of Ruby Rom

Musterzimmer erfolgreich abgenommen! Zusammen mit Ruby wandeln wir im Herzen Roms aktuell eine bestehende Büroimmobilie in ein Lean-Luxury-Hotel um. Ein Teil der Fassade erstrahlt bereits in neuem Glanz und mit der erfolgreichen sowie fristgerechten Abnahme des Musterzimmers durch das Ruby-Planungsteam und CEO Michael Patrick Struck haben unsere Kollegen der ECE Work & Live nun den nächsten großen Meilenstein erreicht!


Zeit zum Ausruhen ist aber noch lange nicht. Gemeinsam wurde der weitere und bisher sehr erfolgreiche Planungsprozess in Richtung Fertigstellung im April 2025 besprochen. Hier geht es nun jetzt mit Volldampf an den Ausbau der sechs Etagen. Am Ende der Arbeiten für das 60 Mio. Euro Investment stehen dann 164 Zimmer auf knapp 6.700 m² Bruttogeschossfläche und ein unschlagbarer Blick von der Rooftop-Bar auf den Vatikan.

Value Add für das La Cartiera Pompei

Neue Mieter und Investitionen in die Zukunft

Mit fast 8.000 m² optimierter und neu-vermieteter Mietfläche geht das italienische Center La Cartiera seinen Weg als 30.000 m² großer Besuchermagnet zwischen Neapel und Salerno konsequent weiter. Neben den bereits erfolgreich performenden Mietern wie Calvin Klein, Levi’s (Levis’Store), SNIPES und Kentucky Fried Chicken (KFC Italia) hat aktuell der beliebte Schuhanbieter Scarpamondo nach einer Umsiedlung die Tore zu einem aufgefrischten Store-Konzept eröffnet. Ebenso gibt MediaWorld ein klares Bekenntnis zum Standort ab und wird 2025 auf optimierter Fläche zu finden sein. Auch die Ansiedlung eines weiteren, neuen Ankermieters steht bevor.

Zudem wurde und wird in die Infrastruktur des Centers investiert. So heben attraktiv gestaltete und begrünte Außenbereiche samt Spielplatz den Wohlfühlfaktor rund ums La Cartiera auf ein neues Level. Bis 2026 stehen mit der Implementierung eines kundenfreundlichen Parkleitsystems und der Errichtung mehrerer Solaranlagen auf dem Dach weitere Investitionen in den nachhaltigen Erfolg des Centers an.

Wer mehr zum La Cartiera oder weiteren spannenden Projekte erfahren möchte, dem legen wir einen Besuch bei unseren Kolleginnen und Kollegen der ECE PROJEKTMANAGEMENT ITALIA S.R.L. am Stand E25 auf der MAPIC Italy Italy am 22. und 23. wärmstens ans Herz!

Starbucks Expansion: More than just coffee!

 Erst die Erlangen Arcaden, nun das Center Marstall in Ludwigsburg: Mit den Eröffnungen zweier weiterer Starbucks Coffee Houses in den Centern der ECE Real Estate Partners bauen wir unsere erfolgreiche Partnerschaft mit AmRest Central Europe weiter aus. In Erlangen eröffnete Starbucks dabei in zentraler Lage direkt am Haupteingang des Centers. Im Marstall gibt es hochwertige Kaffeespezialitäten und Snacks im lichtdurchfluteten Foyer des Ludwigsburger Centers.

Insgesamt befinden sich nun rund 40 Starbucks Coffee Houses in den von uns betriebenen Center – Tendenz steigend. „Die erfolgreichen Vertragsabschlüsse und ein Blick auf die laufenden Gespräche zeigen, dass unsere Center in puncto Zielgruppen und Frequenzen hochrelevant sind, um die gemeinsame Zusammenarbeit weiter zu intensivieren“, so Christian Schulz, Head of Department des Food, Leisure and Entertainment-Teams der ECE.

Starke Neuzugänge für The Playce!


Gemeinsam haben wir mit Brookfield Properties am Potsdamer Platz Berlin den Shopping-Hotspot The Playce erschaffen. Und der bekam im ersten Drittel 2024 noch einmal kräftigen Zuwachs:‌

  • Sneaker Freaker haben seit der Eröffnung von Deichmann und Foot Locker zwei Anlaufstellen mehr!
  •  Bei Only von BESTSELLER gibt es seit Anfang April die passende Kleidung für alle Fashionistas.
  • Sportbegeisterte finden seit März im dritten Hauptstadt-Store von INTERSPORT Voswinkel alles, was das Sportlerherz begehrt
  • Die Welt der Bücher gibt es nun im neuen Store von Hugendubel zu entdecken.
  • Und auch für das leibliche Wohl gibt es seit der Eröffnung von Pret A Manger a Manger eine Option mehr.

 

Doch damit nicht genug. In Q2 ebnen weitere spannende Eröffnungen den Weg zur zukunftsweisenden Kombination aus Entertainment und Retail. So wird die türkische Gastronomiekette Lou, das niederländische The Upside Down Museum aus Amsterdam und das britische Boutique-Bowling-Konzept Lane7 erstmals nach Deutschland kommen.

Volltreffer für die Thier-Galerie

Seit Mitte März hat die Thier Galerie Dortmund einen ganz besonderen Zugang zu Luxusmode. Der Pop-up-Store von ÆCE, der Luxusmarke des BVB-Fußballkapitäns Emre Can, zieht bis Ende Mai in unser Center.

In dieser Woche versorgte Emre Can zudem höchstpersönlich die Besuchenden mit zahlreichen Autogrammen und Selfies. Jetzt können Kunden bis Ende Mai exklusive Produkte wie Taschen, Pflegeprodukte sowie T-Shirts und Sweatshirts testen und anprobieren, bevor sie sie mit nach Hause nehmen.

,,Die Marke war bisher weitestgehend online verfügbar, nun legen wir einen erfolgreichen Brückenschlag zwischen Online- & Offline-Handel hin – und das mit einem regionalen Gesicht, welches auch international bekannt ist“, so Center Manager Torben Seifert.

„Als langjähriger Spieler von Borussia Dortmund habe ich eine tiefe Verbindung zu dieser Stadt entwickelt und sie ist für mich eine zweite Heimat geworden. Es ist daher eine ganz besondere Freude für mich, die Eröffnung unseres ÆCE Pop-Up Stores in der Thier-Galerie verkünden zu dürfen“, ergänzt Emre Can.

Der Pop-up-Store bringt somit frischen Wind in die Thier-Galerie - nicht nur für Fußball-Fans!

Foto: Rodan Can

Innovative Fassadentechnik für schadstoffarme Luft

Der photokatalytische Stickoxidfilter am ECE-Campus war Impulsgeber für ein wegweisendes Pilotprojekt, das heute in Köln gestartet ist: Auf Initiative der ECE-Unternehmensstiftung „Lebendige Stadt“ und des Unternehmens Schüco International KG wurde heute eine 320 m² große stickoxidbindende Textilmembran am Gebäude der Volkshochschule in der Kölner Innenstadt zur Reinigung belasteter Luft in Betrieb genommen.

Schädliche Stickoxidbestandteile der Luft werden durch die katalytische Beschichtung der textilen Bespannung in unschädliche Verbindungen umgewandelt. Die dabei entstehenden Substanzen dienen, angereichert mit Regenwasser, als Mineralstoffe für nährstoffarme Böden oder für die Gebäudebegrünung. Die textile Membran hat den zusätzlichen Vorteil, dass sie vor Fenstern angebracht Gebäude vor Überhitzung schützen kann. Dadurch kann der Energieaufwand für die Kühlung der Innenräume erheblich reduziert und CO2-Emissionen gesenkt werden. Die Textilfassade ist aus wiederverwerteten Materialien hergestellt: Für ihre Produktion wurden über 4.400 recycelte PET-Flaschen und für die Unterkonstruktion Aluminium mit einem Recyclinganteil von 75 % verwendet. Auf den Einsatz von Klebestoffen wurde verzichtet. Damit kann die Textilfassade später dem Recyclingprozess zugeführt werden.

Auch in 2024 heißt es wieder Top Employer ECE!

In einem Audit des unabhängigen Top Employers Institut wird dabei die Mitarbeiterorientierung unserer Company überprüft. Insbesondere unsere Angebote in den Bereichen Talentstrategie, Onboarding, berufliche Weiterentwicklung sowie soziale Verantwortung haben das Institut überzeugt.

Weitere Auszeichnungen als Arbeitgeber, die wir auch in 2024 führen dürfen, sind die Trainee-Auszeichnung von Trendence für unsere karrierefördernden Trainee-Programme, das „Fair Company“-Siegel, das faire und attraktive Bedingungen für Praktikanten auszeichnet und die Zertifizierung zum Audit „berufundfamilie“.
 

Spannender Austausch bei der MIPIM Immobilienmesse

Die MIPIM in Cannes geht zu Ende und die Immobilienbranche verabschiedet sich von der französischen Riviera!

In drei Tagen MIPIM tauschten sich unsere Expertinnen und Experten aus den Bereichen Shopping, Logistik, Hotel, Wohnen oder Büro im Rahmen von Einzelgesprächen, Get-togethers und offiziellen Anlässen mit den relevanten Playern zur Marktlage, den Aussichten in den einzelnen Assetklassen und den Trends, Herausforderungen und Chancen aus. Das Fazit: Neben der Expo Real ist die MIPIM weiterhin DIE internationale Must-Go-Messe, um den Finger an den Puls der Branche zu legen.

Die Bandbreite der Stimmungslagen reicht dabei von optimistisch, positiv und lösungsorientiert bis hin zu selbst reflektiert. Es gilt mit Blick auf die aktuelle Lage in den verschiedenen Assetklassen die richtigen Lösungen zu finden, um die Zukunft positiv und krisenresilient zu gestalten – dieser Prozess ist in vollem Gange.

In diesem Sinne: Au revoir, MIPIM ! À l'année prochaine!

Hochbau des TIDE in vollem Gange!

Seit kurzem ragen die Hochbaukräne über unserem Bauprojekt am Baakenhafen in der Hamburger HafenCity in den Himmel. Dank des unermüdlichen Einsatzes unseres Projektteams und unserer Partner OTTO WULFF, MBN und Zeppelin Group vor Ort kann nun der Bau in die Höhe beginnen.

Bis Ende 2026 erwächst aus der ersten Baugrube des TIDE ein Gebäudeensemble aus ca. 120 hochwertigen Eigentumswohnungen, rund 200 attraktiven Mietwohnungen sowie bezahlbarer Wohnraum für rund 370 Studierende und Auszubildende – mit beidseitiger Wasserlage. Zudem zieht Europas erstes Museum für digitale Kunst, das UBS DIGITAL ART MUSEUM mit seiner Ausstellung teamLab Borderless, ins TIDE.

Entstehen wird all dies unter unseren hohen ESG-Anforderungen, die mit dem Umweltzeichen „Platin“ den Nachhaltigkeitsstandard der HafenCity erfüllen. Dies umfasst unter anderem die Umsetzung hoher Energiestandards, den Einsatz erneuerbarer Energien, eine CO2-reduzierte Bauweise, die Verwendung recyclebarer Bauteile sowie eine auf Barrierefreiheit ausgelegte Planung.

Tafel und Hamburger ECE-Center intensivieren Kooperation

„Gemeinsam füreinander handeln“: Unter diesem Motto intensivieren die sechs von uns in Hamburg betriebenen Center im Rahmen des langfristig breit angelegten Projektes „Hamburg United“ ihre Kooperation mit der Hamburger Tafel, die in diesem Jahr ihr 30. Jubiläum feiert und dringend auf mehr Lebensmittelspenden für die stetig steigende Anzahl an Bedürftigen angewiesen ist.
So wird es von April bis Oktober an jedem 1. Samstag im Monat Sammelaktionen in den Centern geben. Zudem werden ergänzende Charity-Aktionen initiiert. Bereits im September 2023 konnten unsere Besucherinnen und Besuchern in Hamburg für die Tafel spenden. Dabei kamen wir auf ein Rekordergebnis von 24 Tonnen Lebensmittel.

Weitere Informationen gibt es u.a. im Beitrag des Hamburg Journals (Norddeutscher Rundfunk), in dem TV-Moderator Jörg Pilawa das Projekt vorstellte. 


Die teilnehmenden Center sind das Alstertal-Einkaufszentrum, das Elbe-Einkaufszentrum, die Europa Passage, die Hamburger Meile, das Billstedt-Center und das Phoenix-Center.