DE | EN | TR

Newsticker

Auf einen Blick: Die wichtigsten Neuigkeiten - aktuell und kompakt.

Positiver Trend & Stimmungsaufschwung im Retail Real Estate!

Die umfassenden Zahlen der aktuellen Studie „Shopping-Center 2024“ von ZIA Zentraler Immobilien Ausschuss e.V. und EY Real Estate (EY) unterstreichen das, was auch wir in unseren Auswertungen und der täglichen Arbeit sehen: die Besucher kommen mit Kauflaune zurück und etablierte sowie neue Brands setzen mit langfristigem Commitment auf die Vorzüge der Center.
Die Assetklasse Shopping-Center überwindet also mit starkem Einsatz und professioneller Arbeit die Herausforderungen der letzten Jahre und bleibt für Mieter sowie Endkunden anziehend und entsprechend werthaltig für Investoren, was sich auch am Anlagemarkt zeigt.

Worin der Schlüssel des Erfolgs liegt, zeigt die Auswertung der Daten aus 72 deutschen Centern:

🔹𝗘𝗶𝗻 𝗽𝗿𝗼𝗳𝗲𝘀𝘀𝗶𝗼𝗻𝗲𝗹𝗹𝗲𝘀 𝗖𝗲𝗻𝘁𝗲𝗿 𝗠𝗮𝗻𝗮𝗴𝗲𝗺𝗲𝗻𝘁: Über 70 % der Center zeichnen sich durch besonders starke Performance-Werte bei Mietvolumen, Bestandsmieten, Neuvermietung und Leerstand aus. 75 % der Shopping-Center konnten Ende 2023 höhere Mieten bei Bestandsmietern erzielen als Anfang 2022.

🔹𝗘𝗶𝗻 𝗮𝘁𝘁𝗿𝗮𝗸𝘁𝗶𝘃𝗲𝗿 𝗕𝗿𝗮𝗻𝗰𝗵𝗲𝗻𝗺𝗶𝘅, 𝗱𝗲𝗿 𝗠𝗲𝗵𝗿𝘄𝗲𝗿𝘁𝗲 𝗯𝗶𝗲𝘁𝗲𝘁 𝘂𝗻𝗱 𝗦𝗵𝗼𝗽𝗽𝗶𝗻𝗴-𝗖𝗲𝗻𝘁𝗲𝗿 𝘇𝘂 𝗢𝗿𝘁𝗲𝗻 𝗱𝗲𝗿 𝗕𝗲𝗴𝗲𝗴𝗻𝘂𝗻𝗴 𝗺𝗮𝗰𝗵𝘁: So finden sich mittlerweile in 89 % der Center Dienstleistungs- und Gesundheits- sowie in 75 % Lebensmitteleinzelhandelangebote. Hinzu kommt der Faktor Freizeit und Unterhaltung (52 %).


Zur vollständigen Studie geht’s hier.

Erfolgreiche Zusammenarbeit mit Inditex geht weiter

Tinte trocken, erfolgreiche Zusammenarbeit mit Inditex geht weiter: ZARA SA erweitert im Ettlinger Tor Karlsruhe zum Flagship-Store!

Der Zara-Store im badischen Shopping-Center wird umgebaut, erweitert und sich schließlich im neuen Look präsentieren. Möglich wird dies durch Zusammenlegung der aktuellen Fläche mit den Nachbarflächen und den damit einhergehenden technischen und baulichen Veränderungen. Nach Abschluss der Arbeiten wird Zara 2025 aus einem 3.600 m² großen Flagship-Store für Damen-, Herren- und Kinderbekleidung grüßen.

Die erfolgreiche Zusammenarbeit mit der spanischen Inditex-Gruppe geht also weiter. Erst im November hatte die Marke Stradivarius als erster Store in Deutschland im Stuttgarter Milaneo geöffnet, auch für 2024 sind weitere Eröffnungen geplant. Schon jetzt ist die Inditex-Gruppe mit ihren verschiedenen Brands mit einem breiten Filialnetz europaweit in den von uns betriebenen Centern vertreten.

"Food Garden" im Main-Taunus-Zentrum feiert Vollvermietung

Kaum begonnen, schon komplett vergeben: Zwei Monate nach Baustart feiert unser "Food Garden" im Main-Taunus-Zentrum Vollvermietung!

Nachdem die Bauarbeiten für das neue Gastro-Highlight im hessischen Shopping-Center nahe Frankfurt erst vor kurzem begannen, sind nun bereits alle acht Mietflächen vergeben. Neben den bereits bekanntgegebenen Mietern wie Alex, FR L'Osteria SE und The ASH - Restaurant & Bar komplettiert das beliebte Nudelbar-Konzept MoschMosch GmbH nun das Angebot gastronomischer Vielfalt.

Im „Food Garden“, in den die Deutsche EuroShop AG und ein geschlossener Immobilienfonds als Eigentümer rund 28 Millionen Euro investieren, sollen fünf freistehende Restaurantgebäude mit teils überdachten, teils offenen Terrassen sowie attraktiv begrünten Außenflächen entstehen. Weiteres Highlight: Der neue Gastro-Bereich wird vollständig in Holzbauweise errichtet.
 

Lernzentrum TUMO neuer Mieter im Center

Programming, Robotics, Grafic design – Mit dem Bildungskonzept Tumo Center for Creative Technologies bringen wir das “S” in ESG und gleichzeitig digitale und kreative Bildung in unser Stern-Center Lüdenscheid.

Zum Internationalen Tag der Bildung freuen wir uns, das Lernzentrum TUMO als neuen Mieter in unserem Center zu verkünden. Das aus Armenien stammende Bildungskonzept hat sich u. a. der Förderung von MINT-Kompetenzen bei Jugendlichen von 12-18 Jahren verschrieben. In Kursen zu Animation, Grafikdesign, Programmieren, Robotics, Film, Spieleentwicklung u. v. m. werden den jungen Wissbegierigen die digitalen wie kreativen Bereiche nähergebracht. Auf rund 700 m² wird das neue Zentrum in unserem Center entstehen.

Das hochmoderne Bildungskonzept verfolgt das Ziel der Chancengleichheiten und Vielfalt durch offene wie kostenlose Lernangebote zu stärken. TUMO setzt dies bereits in dreizehn weiteren Zentren in sieben Ländern mit über 25.000 aktiven Jugendlichen erfolgreich um. In Deutschland wird es nach Berlin und Mannheim ein weiteres seiner Art sein und das erste in einem Shopping-Center. Ein großer Gewinn für unser Center, das insbesondere durch seinen zentralen Standort im ländlichen Raum vielen Jugendlichen ein neues Bildungsangebot liefern kann.

Die KfW unterstützt die b.invest, gem. Gesellschaft für Investitionen in Bildung mbH als Betreiberin bei Planung und Umsetzung, zudem fließen bis 2027 Bundesfördermittel in das Projekt.

Fertiggestellt wird das Zentrum voraussichtlich Ende dieses Jahres.
 

Leuchtende Deutschland-Premiere bei der ECE

Der österreichische Lampen- und Leuchtenhersteller EGLO Leuchten hat sich für die Eröffnung seiner ersten B2C-Stores in Deutschland für zwei von uns betriebene Center entschieden und langfristige Mietverträge mit uns abgeschlossen.

Ob Dekoartikel, Kleinmöbel, Leuchten oder Wohnaccessoires – in den neuen „EGLO Living“-Stores in den Schlosshöfen Oldenburg sowie dem Elbe-Einkaufszentrum finden unsere Center-Besucher seit Ende letzten Jahres ein hochwertiges und trendiges Interior-Sortiment. Wir freuen uns, dass EGLO für seine Deutschlandexpansion im B2C-Bereich auf uns setzt und sind zuversichtlich, dass wir für unseren neuen Mieter und seine Expansionspläne noch weitere passende Standorte finden.

Gewinner des Werner-Otto-Preises stehen fest!

Wir gratulieren den diesjährigen Gewinnern des Werner-Otto-Preises!

Die Alexander-Otto-Sportstiftung hat auch in diesem Jahr Projekte im Hamburger Behindertensport ausgezeichnet, die sich um Teilhabe und Inklusion verdient machen. Diesjähriger Gewinner ist die Sektion Hamburg-Niederelbe des Deutscher Alpenverein e.V.s aufgrund ihres inklusiven Kletterangebots. Die Auszeichnung ist mit einem Preisgeld von 15.000 Euro verbunden. Anerkennungen verbunden mit Preisgeldern von jeweils 5.000 Euro erhielten der Eimsbütteler TV für sein Judoangebot, Tanz der Kulturen e.V. für sein niedrigschwelliges Tanzangebot und die TTG Hamburg-Nord im TSV DUWO 08 für ihr Tischtennisangebot für an Parkinson erkrankte Menschen.

Die Auswahl erfolgte durch eine Jury, der u. a. die Paralympic-Siegerinnen Edina Müller und Dorothee Vieth angehörten. Die Preisverleihung fand heute im Beisein Hamburgs Sportsenator Andy Grote statt.

L'osteria jetzt auch im MyZeil

Ende letzten Jahres hat die italienische Markengastronomie in der Foodtopia-Etage unseres Frankfurter Shopping-Centers einen neuen Standort eröffnet. Dies ist bereits die vierte L’Osteria in einem ECE-Center. Auf rund 800 m2 können unsere Center-Besucher gigantisch große Pizzen, leckere Pasta, frische Salate und viele weitere italienische Köstlichkeiten in einem lässig-lebhaften Ambiente und mit Blick auf die Frankfurter Skyline genießen.

Wir freuen uns, dass wir mit L’Osteria einen weiteren kulinarischen Hotspot für das MyZeil gewinnen konnten und das Unternehmen auch künftig mit uns zusammen expandieren wird.

So ist für dieses Jahr eine Eröffnung im Rhein-Neckar-Zentrum in Viernheim geplant und auch für unseren neuen „Food Garden“ im Main Taunus Zentrum, der voraussichtlich im Frühjahr 2025 eröffnet, konnten wir L’Osteria als Mieter gewinnen.

Happy new year 2024!

Ein frohes neues Jahr und Vorhang auf für 2024!
Wir sind sehr gespannt, was sich dahinter verbirgt. Denn wenn uns die letzten Jahre eines gelehrt haben, dann dass man trotz aller langfristigen Ziele besser nicht zu weit auf Sicht fährt, sondern die kommenden Herausforderungen annimmt und Lösungen entwickelt. Diese Herangehensweise hat uns in Zusammenarbeit mit unseren Geschäftspartnern stark gemacht und beweist, wie widerstandsfähig sich unsere Branche zeigt und wie hart gearbeitet wird, um die Weichen in Richtung Erfolg zu stellen. Daher blicken wir mit viel Zuversicht und Vorfreude auf die Projekte, die wir im Großen wie im Kleinen umsetzen werden, um uns und unsere Assets fit für die Zukunft zu machen.

Lassen Sie es uns gemeinsam anpacken!

Vorweihnachtszeit in unseren Centern

Ob Live-Events, virtuelle Installationen oder kreative Pop-up-Stores – unsere Center warten immer wieder mit besonderen Aktionen auf und bescheren den Besuchern damit einzigartige Erlebnisse – so auch jetzt in der Vorweihnachtszeit.

Ein voller Erfolg war zum Beispiel die Rollerdisco am ersten Adventswochenende in der Thier Galerie in Dortmund. Mehr als 1.300 Besucher zog es an den drei Eventtagen auf die Rollschuhbahn mit Discolicht und -musik – nochmals deutlich mehr als bei der erfolgreichen Rollerdisco-Premiere im März dieses Jahres. Dies zeigt einmal mehr, dass Shopping und Erlebnis zusammengehören.

Für leuchtende Kinderaugen sorgt aktuell auch das Alstertal Einkaufszentrum in Hamburg mit einer Mischung aus Online- und Offline-Erlebnis. Noch bis zum 23. Dezember lädt eine Gondel mitten in der Ladenstraße auf eine virtuelle Reise zum Nordpol ein. Dort angekommen, erwartet die kleinen und großen Passagiere der echte Weihnachtsmann, der zuvor ausgefüllte Wunschzettel entgegennimmt. Innovativ ist bei dieser Aktion vor allem die Kombination aus Technologie und weihnachtlicher Tradition, für die wir erstmals zu 100 % auf den Einsatz von KI-Tools gesetzt haben, um die virtuelle Reise bildgewaltig und aufmerksamkeitsstark zu bewerben.

Bei allem Entertainment darf natürlich auch der eigentliche Zweck eines Shopping-Center-Besuchs nicht zu kurz kommen. Eine passende saisonale Ergänzung des Branchen-Mixes liefern hier temporäre Pop-up-Stores. Ganz konkret locken die Pop-up-Stores von „It’s all about Christmas“ im Aquis Plaza in Aachen sowie in der Dortmunder Thier-Galerie. Ob Christbaumschmuck, Weihnachtsdeko, Weihnachtskugeln oder Weihnachtsbäume – auf jeweils mehreren hundert Quadratmetern gibt es ausschließlich Weihnachtsartikel des aus den Niederlanden stammenden Konzeptes zu kaufen.
 

#StandWithUkraine – für uns keine Momentaufnahme

Letzte Woche hat in unserer Europa Passage Hamburg der erste Multi-Brand-Store ukrainischer Designer eröffnet. Federführend für den Pop-Up-Store für 25 ukrainische Designer und Designerrinnen ist das Sashkaproject. Die deutsche Fashion-Agentur unterstützt die Designer bislang über einen Onlineshop und ist jetzt erstmalig auf einer 250 qm großen, kostenfrei von der Europa Passage zur Verfügung gestellten, Fläche zu finden.
Eröffnet wurde der Store vom ukrainischen Botschafter Oleksii Makeiev und Dr. Peter Tschentscher, Erster Bürgermeister der Freien und Hansestadt Hamburg.

Extravagant. Provokativ. Ukrainisch. – So beschreibt sich das Sashkaproject selbst. Extravagante Designs treffen auf ein hohes Umweltbewusstsein und die Sicherung fairer sowie ethischer Produktionsprozesse. Zu den Designerinnen gehört beispielsweise Kristina Bobkova, die bereits auf der Berliner Fashion Week fulminante und gefeierte Kollektionen zeigte.