DE | EN | TR

Newsticker

Auf einen Blick: Die wichtigsten Neuigkeiten - aktuell und kompakt.

Testüs

OTTO Österreich setzt auf Offline-Verlängerung

Im OTTO-Showrom in dem ECE G3 Shopping Resort Gerasdorf wird ab sofort die gesamte Bandbreite des Sortiments - von Möbeln über Mode bis zur Haushaltstechnik - erlebbar gemacht. Dabei setzt das Konzept auf saisonal wechselnde Schwerpunkte und startet jetzt mit Fashiontrends für Frühling und Sommer 2022. Eingekauft wird vor Ort bequem mit dem Smartphone oder mit zur Verfügung gestellten Ipads. Viele der im G3 gezeigten Produkte sind dann innerhalb von 24 Stunden lieferbar. Für OTTO soll mit diesem Pilotprojekt die Brücke zwischen On- und Offline geschlagen und so noch mehr Kunden erreicht werden. Ein weiteres Beispiel, wie der Online-Handel auf die Stärken des Stationären setzt.

Servus, Dehner!

Das G3 Shopping Resort Gerasdorf stellt die Weichen für die Zukunft: Nachdem unlängst viele Bestandsmieter ihre Mietverträge verlängert haben, heißt es nun: Servus, @Dehner! Europas größte Garten-Center-Gruppe bietet den Besucher:innen auf 4.600 m² ab sofort Produkte und Ideen rund um Haus und Garten sowie eine 800 m² große Zooabteilung.
Doch damit nicht genug: Aktuell arbeiten die Kolleg:innen an einer der Weiterentwicklung des Centers. Auf über 8.000 m² Außenanlage soll so ein einmaliger Sport-, Outdoor- und Adventure-Schwerpunkt, der Shopping und Entertainment im und um das Center verbindet.

Zara zieht in den Limbecker Platz und in die Regensburg Arcaden

Zara zieht in zwei ECE Center

Moderne, großzügige und auf den Bedarf zugeschnittene Flächen, die eine optimale Konzept-Entfaltung ermöglichen – ein zentraler Bestandteil unseres Angebots an unsere Mieterpartner. Dass wir damit so mancher Einkaufsstraße voraus sind, zeigt sich am jüngsten Vermietungserfolg unseres Teams mit Inditex: Sowohl in Essen als auch Regensburg vergrößert sich die zum Konzern gehörende Brand ZARA und zieht von der Highstreet/Altstadt in unsere Shopping-Center Limbecker Platz und Regensburg Arcaden auf doppelt so große Ladenflächen. In den Limbecker Platz bringt ZARA zudem „Schwester“ Bershka mit, die damit ihren ersten Standort in Essen eröffnen wird. „Inditex ist mit seinen zeitgemäßen Marken eine große Bereicherung für unsere Center und wir sind stolz, für ZARA gleich zwei attraktive Standorte gefunden zu haben, die der Konzept-Philosophie und Expansionsstrategie des Unternehmens gerecht werden“, so Klaus Rethmeier, Director Central Tenant Management.

ECE-Nachhaltigkeitsschmiede ist zurück

Die ECE-Nachhaltigkeitsschmiede ist zurück: Erstmals seit zwei Jahren konnten wir uns wieder mit namhaften Mieterpartnern zu aktuellen Nachhaltigkeitsthemen in unseren Centern austauschen. Im Fokus standen dieses Mal die ökonomischen und ökologischen Aspekte: die angestrebte Klimaneutralität bis 2045, unsere Bestrebungen bei Energieeffizienz und Ressourcenschutz, Best Practices der Mieter zur CO2-Reduktion in den Shops und Neuerungen im Green Lease, dem grünen Mietvertrag. Das Fazit: Ungebrochenes Interesse, ein lebhafter Austausch und gemeinsame Entwicklung von Ideen für die weitere Zusammenarbeit in der Zukunft.

Nächster Meilenstein im Connected Commerce-Programm

Was als Pilot- und Innovationsprojekt im Hamburger Alstertal-Einkaufszentrum mit 10 Retail-Partnern begann, ist inzwischen eine strategische Initiative. Mit über 100 kooperierenden Retail-Partnern haben wir nun einen weiteren Meilenstein mit unserem Connected Commerce-Programm erreicht. Unsere Digital Mall, die lokal verfügbare Produkte aus den Stores unserer Partner online sichtbar macht, wächst zusehends. Mittlerweile können wir auf 65 angeschlossene Center, mit 3,7 Mio Artikel aus über 1000 Stores setzen. Dies ermöglicht unseren Kund:innen, sich jederzeit über im Center verfügbare Produkte, Größen und Preise zu informieren und diese einfach vor Ort abzuholen. Und auch die Reservierungs- und Versandmöglichkeit aus dem Store wird sukzessive weiter ausgebaut. Ganz neu dabei sind unter anderem Deichmann und die Engbers GmbH & Co.KG. Herzlich willkommen und auf eine erfolgreiche Partnerschaft!

Premiere: Alexander und Dr. Michael Otto im Abendblatt-Doppelinterview

Alexander Otto (r.) und Dr. Michael Otto im Abendblatt-Gespräch

Alexander Otto (r.) und Dr. Michael Otto im Abendblatt-Gespräch

Im Rahmen der Podcast-Reihe des Hamburger Abendblatts „Entscheider treffen Haider“ haben ECE-Chef Alexander Otto und sein älterer Bruder Dr. Michael Otto, Aufsichtsratsvorsitzender und ehemaliger Vorstandsvorsitzender der Otto Group, für eine echte Premiere gesorgt: Es war der erste gemeinsame Auftritt der beiden Unternehmer bei einem Interview bzw. einer moderierten Fragerunde. Neben kurzen Einblicken in ihren Werdegang, sprachen sie über die Motivation für ihr gesellschaftliches Engagement und ihr Interesse an Kunst und Kultur – und über Gemeinsamkeiten und Unterschiede in der Entwicklung der von ihnen geführten Unternehmen sowie ihre frühen Aktivitäten in Sachen Nachhaltigkeit. Das ganze Gespräch gibt es ab sofort beim Abendblatt-Podcast und den gängigen Podcast-Plattformen zu hören.

7. ECE-Center: Neuer Kulturhotspot bei Shanghai

Songjiang Incity – das siebte von der ECE entworfene Center in China – wartet nicht nur mit einem meterhohen Hingucker auf, sondern macht sich zugleich auf den Weg kulturelles Zentrum des Viertels zu werden. Das im Universitätsbezirk Songjiang gelegene Center mit einer Verkaufsfläche von rund 100.000 qm setzt in puncto Design und Erlebnis neue Maßstäbe und ist perfekt zugeschnitten auf die junge Zielgruppe: Neben verschiedenen 2D- und 3D-Erlebnisräumen schaffen unter anderem eigene Skate- und Trampolinparks eine perfekte Integration in die Umgebung. Nicht weniger beeindruckend ist die wohl einmalige 10-Meter-hohe Pickachu-Skulptur, die in eine Welt voller attraktiver Angebote für die ganze Community einlädt. Und das mit Erfolg auf allen Kanälen: Rund 260.000 Besucher zog es zur Eröffnung ins Center, während zusätzlich mehr als 120 Millionen Zuschauer das Opening-Event live auf TikTok verfolgten.

Nächster Meilenstein: Erstmals Angebote unserer Mieterpartner bei Limango

Der Onlineshop Limango erweitert sein Angebot und bindet dazu erstmals auch Sortimente lokaler Händler aus unseren Shopping-Centern an. Dazu setzt die Plattform auf eine Ship-from-Store-Lösung, die Stocksquare, ein Joint Venture von ECE und Otto, bereitstellt. Für teilnehmende Händler entsteht mit Limango ein zusätzlicher Umsatzkanal, denn sie erhalten Zugang zur attraktiven Zielgruppe Familie und die über 1,2 Millionen aktiven Mitglieder von limango.de. Sebastian Baumann, Managing Director Stocksquare, betont: "Teilnehmende Händler können ihren End-of-Season-Sale auf Limango verstärken und gezielt mit Onlinemaßnahmen einen wichtigen weiteren Erlöskanal erschließen. Mit unserem Joint Venture erhalten Retail-Partner eine plug & play-fähige Ship from Store-Lösung an die Hand.“

Neue Kooperation: Smiley feiert in 90 ECE-Centern 50. Jubiläum

Der weltberühmte Smiley feiert in 90 ECE-Centern 50. Jubiläum

Bald in rund 90 Centern: der Smiley

Der weltberühmte Smiley wird 50 - und wir bieten ihm die passende Bühne! Im Zuge der neuesten Markenkooperation holt die ECE Marketplaces den Smiley gemeinsam mit dessen deutschem Lizenznehmer SUPER RTL Fernsehen GmbH & Co. KG in 90 ECE-Center. Vom 28. April bis zum 7. Mai finden Besucher:innen das strahlende gelbe Gesicht beispielsweise in den Mall-Bereichen, bei Eventaktionen und auf Verkaufsflächen. Flankiert wird das Branding vor Ort durch umfassende Verkaufs- und Marketingmaßnahmen in allen Kanälen. Auch werden Smiley-Produkte über das gesamte Jahr in vielen Shops unserer Mieterpartner vertreten sein.

„Kooperationen mit großen, weltweit bekannten Marken wie Smiley sind ein wichtiger Bestandteil unserer Vermarktungsstrategie für unsere Center. Als führender Shopping-Center-Betreiber bringen wir die Größe, Relevanz und Menge an attraktiven Standorten für erfolgreiche Markenauftritte mit – und im Gegenzug bieten uns diese Markenpartnerschaften die Möglichkeit, noch mehr Reichweite und Interesse bei unseren Kundinnen und Kunden zu generieren“, so Joanna Fisher, CEO der ECE Marketplaces.

Mehr als 400.000 Corona-Impfungen in den ECE-Centern

Corona-Information in türkischer und arabischer Sprache im Gesundbrunnen-Center Berlin

Corona-Information in türkischer und arabischer Sprache im Gesundbrunnen-Center Berlin

Die Impfkampagne des Handels und der Handelsimmobilienbranche „Leben statt Lockdown. Lass dich impfen“ zieht mit mehr als 600.000 verimpften Impfdosen eine beeindruckende Zwischenbilanz. Auch die ECE hat einen gewichtigen Anteil daran, wie Joanna Fisher, CEO ECE Marketplaces, erläutert:  "Um die Pandemie zu überwinden, ist die Impfung das wichtigste Mittel. Wir haben daher in unseren bundesweit rund 100 Centern zahlreiche Impfangebote geschaffen. Allein in Deutschland konnten wir so bislang rund 400.000 Impfungen durchführen. Und auch weiterhin unterstützen wir die Impfkampagne „Leben statt Lockdown“ tatkräftig und setzen alles daran, möglichst vielen Menschen ein Impfangebot in unseren Centern zu machen.“

Dabei geht es auch um Aufklärung über Sprachbarrieren hinweg. ​In Zusammenarbeit mit Metropol FM, dem türkischsprachigen Berliner Radiosender, und der Berliner Gesellschaft Türkischer Mediziner e.V., fand am 15. Januar der erste „Corona Info Day“ im Gesundbrunnen Center Berlin statt. Die Besonderheit: Im Center sprachen Ärzte in türkischer und arabischer Sprache mit den Besucherinnen und Besuchern über das Impfen, die verschiedenen Impfstoffe, die Corona Erkrankung und vor allem über die Omikron-Variante. Mit dieser Aufklärungskampagne - unter dem Motto „Alles zum Thema Corona“ - sollen gezielt Berliner und Berlinerinnen mit Einwanderungsgeschichte erreicht und aufgeklärt werden.