Hessen-Center in Frankfurt wird für 45 Mio. Euro umgestaltet und aufgewertet

Mehr Service, modernes Design, verbesserte Aufenthaltsqualität und neue Parkdecks

Das Hessen-Center in Frankfurt wird in den nächsten beiden Jahren aufwändig modernisiert, umgestaltet und deutlich aufgewertet. Dafür setzt die ECE ein umfangreiches Maßnahmenpaket um, mit dem die Aufenthaltsqualität und das Serviceangebot signifikant gesteigert und ein attraktiver, zeitgemäßer Gesamtauftritt des Centers realisiert wird. Die Maßnahmen umfassen den Abriss und Neubau der Parkdecks, eine verbesserte Ausstattung und viele zusätzliche Serviceangebote für die Kunden – z.B. neue Sitzbereiche oder ein optimiertes Wegeleitsystem – sowie eine umfangreiche Aufwertung des Mall-Designs. Der Umbau erfolgt in mehreren Stufen, beginnt im Januar 2018 mit dem Abbruch des Parkhauses und soll bis Ende 2019 abgeschlossen sein. Insgesamt werden in die Neugestaltung des Hessen-Centers rund 45 Millionen Euro investiert.

„Unser Ziel ist, die Aufenthaltsqualität des inzwischen über 45 Jahre alten Hessen-Centers nachhaltig zu steigern und das Center mit einer Vielzahl von Maßnahmen fit für die Zukunft zu machen“, so Center-Manager Stephan Thiel. „Mit einer zeitgemäßen Optik, modernen Services und einer attraktiven Atmosphäre wollen wir unsere vielen Stammkunden aus dem Frankfurter Osten und den umliegenden Stadtteilen auch zukünftig für einen Besuch im Center begeistern und zudem neue Kunden hinzugewinnen.“ So sollen von dem runderneuerten Center verstärkt auch jüngere Kunden und Familien angesprochen werden. Mit der Ansiedlung des im November 2017 eröffneten Off-Price-Retailers TK Maxx hat die ECE einen ersten Schritt in Richtung einer jüngeren, trendigeren Ausrichtung und einer stärkeren Modekompetenz bereits realisiert. Im Januar eröffnet außerdem das Beauty- und Lifestyle-Konzept Rituals einen Shop im Hessen-Center.

Neue Parkdecks mit direktem Zugang und besserer Außenwirkung

Im nächsten Schritt werden die am Center bestehenden Parkdecks abgerissen und durch einen modernen Neubau mit rund 1.800 Stellplätzen und verbesserten Funktionalitäten ersetzt, mit denen auf die gestiegenen Kundenwünsche eingegangen wird. Zukünftig soll es von einer neuen dritten Parkebene einen direkten Zugang zum ersten Obergeschoss des Centers geben: Das obere Mallgeschoss wird so bequemer für die Kunden erreichbar und zusätzlich belebt.

Darüber hinaus werden auf den neuen Parkdecks als zusätzlicher Service zahlreiche Stellplätze mit besonderen Komforteigenschaften eingerichtet, darunter speziell reservierte Plätze für Frauen, Familien mit Kindern und Kunden mit Behinderung, zahlreiche verbreiterte Stellplätze mit einer Mindestbreite von 2,75 Meter sowie neue Ladestationen für Elektrofahrzeuge. Installiert wird zudem eine Stellplatzanzeige, die freie Parkplätze anzeigt. Mit den Vorbereitungen für den Abbruch der bestehenden Parkdecks wird im Januar begonnen. Im Zuge des Parkhaus-Neubaus wird auch die Außenwirkung des Hessen-Centers deutlich verbessert: Mit einer ansprechenderen Fassadenoptik, neuen Grünstreifen und moderner Beleuchtung wird die Integration in den Stadtteil betont und das Center optisch näher an die Straße herangerückt.

Zusätzliche Serviceangebote und mehr Aufenthaltsqualität

Weiterer wesentlicher Bestandteil der Umgestaltung ist die Modernisierung und Verschönerung der Mall sowie die Ausstattung mit zusätzlichen Serviceangeboten. Ziel ist es, die Aufenthaltsqualität im Center zu erhöhen, eine moderne, helle und freundliche Atmosphäre zu schaffen und die angebotenen Kundenservices zu optimieren und zu ergänzen. So wird das Mall-Design mit moderner Farbgestaltung, hochwertigen Materialien, neu gestalteten Decken, Wänden und Oberflächen sowie einem neue Beleuchtungskonzept aufwändig verschönert und auf den neuesten Stand gebracht. Neue komfortable Sitzgelegenheiten und gemütliche Lounge-Bereichen laden die Kunden zum Relaxen und Verweilen ein. Neu gestaltet werden auch die Kundenflure und Aufzugsbereiche, die Kunden-WCs sowie die Zugänge bzw. Vorräume zu den WC-Anlagen sowie die Zugangsbereiche von den Parkdecks, um mehr Komfort und einen besseren Service für die Kunden zu bieten.

Auch in eine Verbesserung und Ergänzung der Beschilderung und der Informations-Services im Center wird investiert: So wird es eine aufgewertete Kundeninformation ebenso geben wie neue digitale Wegeleitsysteme und eine optimierte Beschilderung der im Center angebotenen Services. Auch für die kleinen Besucher wird es mit einer neu eingerichteten Kinderspielfläche im Obergeschoss zusätzliche Angebote geben.

Hessen-Center unter den ersten „At your Service“-Projekten

Die Optimierung und Erweiterung des Serviceangebots im Hessen-Center erfolgt im Rahmen der groß angelegten Service-Offensive der ECE, die unter dem Namen „At your Service“ zunächst in insgesamt rund 60 ECE-Centern umgesetzt wird – das Hessen-Center gehört dabei zu den ersten Centern, in denen „At your Service“ implementiert wird. Ziel der Initiative ist, ein für die Kunden von Anfang bis Ende positives Shopping-Erlebnis zu schaffen. Basierend auf den Erkenntnissen ihrer gleichnamigen Service-Studie hat die ECE hierfür die gesamte „Customer Journey“, also den kompletten Weg des Kunden von der Online-Recherche zuhause, über die Ankunft im Parkhaus, die Informationen und Relax-Services im Center bis hin zur Abfahrt nach Hause unter die Lupe genommen.

Darauf aufbauend werden für jedes der analysierten Center Maßnahmen entwickelt und umgesetzt, mit denen die angebotenen Services klarer hervorgehoben und  an den für die Kunden relevanten Stellen verbessert oder ergänzt werden. Attraktive und individuell angepasste Serviceangebote sind entscheidend für den Erfolg eines Shopping-Centers und ein wichtiges Differenzierungsmerkmal gegenüber dem Wettbewerb – online wie offline.

Das Hessen-Center wurde 1971 eröffnet und bietet rund 115 Shops und Dienstleistungsbetriebe auf drei Ebenen. Das Center wird von mehr als 15.000 Kunden durchschnittlich pro Tag besucht, hat einen hohen Stammkundenanteil von rund 70 Prozent und ist damit insbesondere für die Nahversorgung im Einzugsgebiet am Standort Bergen-Enkheim im Frankfurter Nordosten bedeutend.