Die ECE-Fonds

Die ECE Real Estate Partners G.m.b.H. ist eine Schwestergesellschaft der ECE Projektmanagement G.m.b.H. & Co. KG und befindet sich ebenfalls vollständig im Besitz der Familie Otto. Zusammen mit ihrer Luxemburger Tochtergesellschaft, der ECE Real Estate Partners S.à r.l., investiert sie seit mehr als zehn Jahren erfolgreich institutionelle Anlagegelder in Einkaufszentren. Mit einem verwalteten Portfolio im Wert von ca. 4,5 Milliarden Euro ist die ECE Real Estate Partners Europas führende auf Einkaufszentren spezialisierte institutionelle Fonds-Management-Gesellschaft.

Die ECE Real Estate Partners S.à r.l. wurde von der Luxemburgischen Regulierungsbehörde als eine der ersten Fonds-Management-Gesellschaften überhaupt als alternativer Investmentmanager lizenziert. Die Gesellschaft erfüllt damit die AIFM-Regeln (Alternative Investment Fund Managers Directive), welche die EU als Kontrolle für offene und geschlossene Immobilienfonds nach der Finanzkrise eingeführt hat. 

Die Shopping-Center-Fonds der ECE Real Estate Partners

Der ECE European Prime Shopping Centre Fund wurde 2010 als geschlossener Immobilienfonds mit einem Eigenkapitalvolumen von 775 Millionen Euro und einer zeitlich befristeten Laufzeit von maximal 13 Jahren aufgelegt. Der Fokus lag auf dem Erwerb bestehender Einkaufszentren mit Wertsteigerungspotenzialen, die durch Umstrukturierung, Sanierung oder Erweiterung gehoben wurden. Während der Laufzeit konnte ein Portfolio von zwölf Shopping-Centern im Wert von über 2 Milliarden Euro aufgebaut werden. Der Fonds ist vollständig investiert und befindet sich derzeit in der Desinvestitionsphase.

Der 2014 lancierte ECE European Prime Shopping Centre Fund II hat eine ähnliche Zielsetzung mit einem Fondsvolumen von 850 Millionen Euro. Mit einem Portfolio von zehn Shopping-Centern ist der zweite ECE-Fonds derzeit zu ca. 75 % investiert. Zum Portfolio gehört auch das neue Cano in Singen, das nach Inbetriebnahme an den Fonds übergeht.

Der ECE Progressive Income Growth Fund (EPIG-Fonds) wurde im Juni 2019 mit Eigenkapitalzusagen international führender institutioneller Investoren von mehr als 700 Millionen Euro und einem Portfolio dominanter Shopping-Center in Deutschland, Österreich, Dänemark, Polen und Italien mit einem Marktwert von über 1,6 Milliarden Euro lanciert. Er verfolgt eine auf stabile laufende Ausschüttungen ausgerichtete Investitionsstrategie. Die offene Struktur des EPIG-Fonds mit seiner unbefristeten Laufzeit erlaubt eine langfristige Anlagepolitik ungeachtet aktueller Marktzyklen. Sie ermöglicht den institutionellen Anlegern, sich dauerhaft an einem gut diversifizierten Portfolio zu beteiligen und ihre Beteiligungsquote über die Jahre ihren Anlagebedürfnissen entsprechend anpassen zu können. In den kommenden Jahren sind weitere Ankäufe  überregional bedeutender Einkaufszentren geplant.

ECE Progressive Income Growth Fund

ECE European Prime Shopping Centre Fund

ECE European Shopping Centre Fund II