DE | EN

Anfrage stellen

Sie haben individuelle Fragen oder wünschen weitere Informationen? Unsere Experten helfen Ihnen gerne weiter.

+4940606066898

oder

Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.

Über 55 Jahre Leidenschaft für Immobilien

HISTORIE

Kaum ein anderes Unternehmen hat die Geschichte der Shopping-Center in Europa so nachhaltig beeinflusst wie die ECE. Längst ist unser Unternehmen aber auch in anderen Assetklassen ein etablierter Player. So etwa bei Firmenzentralen, Bürohäusern, Logistikzentren, Hotels und Wohnquartieren. Lesen Sie, was uns seit über einem halben Jahrhundert antreibt.


1965

Gründerzeit

Sorglos bauen und sich aufs eigentliche Kerngeschäft konzentrieren – das hat sich Versandhaus-Pionier Werner Otto (1909-2011) beim Aufbau des Otto-Versands in den 1950er und 1960er Jahren immer gewünscht. Die Realität sah allerdings ganz anders aus. Fast jedes seiner Bauprojekte war mit viel Ärger verbunden. Also machte Werner Otto aus der Not eine Tugend und gründete 1965 ein eigenes Immobilienunternehmen – die ECE. Mit ihr entwickelte Otto auch die ersten klassischen Einkaufszentren für den deutschen Markt.

1974

KONSOLIDIERUNG UND DIVERSIFIKATION

Rechtzeitig vor der Ölkrise von 1974/75 stoppten wir unsere Expansion und nutzten die Wachstumspause für eine umfassende Konsolidierung. Ziel war es, die bestehenden Center zu sichern und zu optimieren. Diese Aufgabe übernahm 1974 Dr. Heinrich Kraft als Vorsitzender der ECE-Geschäftsführung. Kraft organisierte das Team komplett neu und nutzte die Krise, um in Frankfurt in Schwierigkeiten geratene Hochhausentwicklungen zu übernehmen und fertigzustellen.

 

1984

NEUE INNERSTÄDTISCHE CENTER

Anfang der 1980er Jahre richteten wir unseren Fokus wieder auf die Entwicklung und Realisierung von Einkaufszentren. Waren die ersten Center vorwiegend in Stadtteilzentren errichtet worden, nahmen wir nun die Entwicklung von zentral-innerstädtischen Shopping-Centern in Angriff – wie zum Beispiel das Löhr-Center in Koblenz.

1993

EXPANSION IN DEN NEUEN BUNDESLÄNDERN UND BERLIN

Mit der deutschen Wiedervereinigung eröffneten sich auch für uns als Unternehmen ganz neue Perspektiven. Während die ersten Entwickler schon kurze Zeit nach dem Fall der Mauer in den neuen Bundesländern Einkaufszentren auf der „grünen Wiese“ errichteten, verfolgten wir eine nachhaltige Strategie mit durchdachten Standortkonzepten. So entstanden unter anderem die Potsdamer Platz Arkaden in Berlin, die Promenaden im Hauptbahnhof Leipzig und die Altmarkt-Galerie in Dresden.

2000

INTERNATIONALISIERUNG

Im Jahr 2000 übernahm Alexander Otto, Sohn des Firmengründers Werner Otto, den Vorsitz der ECE-Geschäftsführung. Er richtete das Unternehmen international aus und entwickelte die ECE zur europäischen Shopping-Center-Marktführerin. Darüber hinaus beteiligte sich Alexander Otto an dem größten brasilianischen Shopping-Center-Entwickler und -Betreiber Aliance Sonae und am US-Shopping-Center-REIT SITE Centers.

2006

ERFOLG IN ALLEN ASSETKLASSEN

Die wachsenden Aktivitäten in weiteren Assetklassen wurden 2006 im neuen Geschäftsführungsbereich „Office, Traffic, Industries“ (heute „Work & Live“) gebündelt. Zum Portfolio zählen Großimmobilien wie Konzernzentralen, Bürohäuser, Industriebauten, Logistikzentren, Hotels und ganze Stadtquartiere.

2009

START INS HOTEL-BUSINESS

Mit der Entwicklung von Hotelprojekten in der Dresdner Innenstadt und am neuen Berliner Flughafen starteten wir in eine weitere Asset-Klasse. Inzwischen sind wir der drittgrößte Hotelentwicker in Deutschland. Die Familie Otto übernahm zudem 2016 Travel Charme-Hotels in Mecklenburg-Vorpommern und beteiligte sich 2019 an den Ruby-Hotels.

2010

AUSBAU DER RESIDENTIAL-AKTIVITÄTEN

Viele Einkaufszentren verfügen auch über Wohnungen. Mit der Entwicklung des Alstercampus und dem Stadtquartier Mitte Altona in Hamburg lösten wir unsere Residential-Aktivitäten erstmals vom Shopping-Business. 2019 wagten wir trotz Brexit den Schritt nach Großbritannien und starteten eine Projektentwicklung in London, 2020 erwarb die Familie Otto 2.100 Wohnungen in Birmingham, Leeds und Manchester.

ECE Real Estate Partners, Fonds-Plattform

2011

FONDS-PLATTFORM

Die neue Gesellschaft ECE Real Estate Partners legte 2011 erfolgreich ihren ersten Shopping-Center-Fonds auf. Ihre Tochtergesellschaft in Luxemburg ist seit 2014 lizensierter Alternative Investment Fund Manager (“AIFM”). Inzwischen betreut die ECE Real Estate Partners Immobilien im Wert von fünf Milliarden Euro in mehreren offenen und geschlossenen Fonds.

Digitalisierung, Digital Mall

2016

DIGITALISIERUNG

Mit der immer weiter zunehmenden Digitalisierung im Handel wächst die Bedeutung von Omnichannel-Plattformen. Wir realisieren daher im Rahmen unserer Digitalstrategie mit der „Digital Mall“ als erster Shopping-Center-Betreiber eine Online-Produktsuche für die im Center verfügbaren Produkte. Zusammen mit dem Onlinehändler OTTO schaffen wir mit dem „Connected Commerce“-Konzept zudem eine neue, bislang einzigartige kanalübergreifende Verbindung zwischen Stationär- und Onlinehandel.