Zweiter ECE-Fonds erwirbt zwei Shopping-Center in Polen

ECE übernimmt Management und Vermietung der Objekte

Das Atrium Felicity in Lubin
Das Atrium Felicity in Lubin

Der ECE European Prime Shopping Centre Fund II erwirbt zwei Shopping-Center in Polen: das „Atrium Felicity” in Lublin und das „Atrium Koszalin” in Koszalin. Bei den beiden Centern handelt es sich um Objekte mit einer starken, etablierten Marktposition im jeweiligen Einzugsgebiet, positiver Umsatz- und Frequenzentwicklung, zugkräftigen Ankermietern sowie Potential zur Weiterentwicklung und Wertsteigerung. Verkäuferin ist die Atrium Real Estate Europe, die die Center bisher auch betrieben hat. Das Signing für die Transaktion erfolgte am Freitag, das Closing ist für das dritte Quartal geplant. Die ECE übernimmt das langfristige Management und die Vermietung der beiden Objekte und betreibt dann insgesamt zehn Shopping-Center in Polen. Das Portfolio des zweiten ECE-Fonds umfasst nunmehr neun Einkaufszentren in Deutschland, Polen, Ungarn und Italien mit einem Marktwert von 1,5 Mrd. Euro.
 
Das im März 2014 eröffnete Atrium Felicity in Lublin verfügt über 120 Shops auf einer Mietfläche von rund 77.000 m². Zu den Mietern gehören internationale Fashion-Brands wie H&M und die Inditex-Brands Zara, Bershka und Pull&Bear, Reserved, Media Markt, ein Kino. Das verkehrsgünstig an einer Ausfallstraße im Südosten der 340.000-Einwohner-Stadt Lublin gelegene Center hat ein Einzugsgebiet von rund 740.000 Einwohnern und bietet über 3.000 Parkplätze
 
Das Atrium Koszalin wurde im November 2008 eröffnet und bietet rund 120 Shops auf 43.000 m² und einen zugehörigen Retail-Park mit rund 15.000 m² sowie über 1.500 Parkplätze. Zu den Mietern gehören Adidas, Decathlon, Pull&Bear, Stradivarius, Tesco, Media Markt, C&A und H&M. Das Center verfügt über eine starke Marktposition in der Region mit einem Einzugsgebiet von mehr als 280.000 Einwohnern und ist verkehrsgünstig an einer der Hauptverbindungsstraßen im Südosten von Koszalin gelegen.
 
„Mit den Ankäufen in Lublin und Koszalin setzen wir unsere Strategie fort, uns konsequent auf dominante Einkaufszentren an hervorragenden Standorten mit einem ausgewogenen Mieter- und Branchenmix zu konzentrieren.  In einem durch zunehmende Polarisierung gekennzeichneten Marktumfeld für Einzelhandelsimmobilien sehen wir in den ausgewählten Objekten attraktive Wertsteigerungschancen“, so Dr. Volker Kraft, Geschäftsführer der ECE Real Estate Partners.